Seite 1 von 1
Artikel 1 - 17 von 17


Doppelstabmattenzaun 656

Doppelstabmattenzäune mit den Stabstärken 656 mm

Zäune aus Stahlmatten haben sich in den letzten Jahren auch für den Schutz von privaten Grundstücken durchgesetzt. Ursprünglich war dieser Zaun Typ zur Einfriedung von Industriellen Objekten entwickelt worden. Die Produktionsanlagen standen bereits in den 60 er Jahren zur Verfügung. Damals wurden noch Wellengitter und Baustahl in gleicher Weise verschweißt.

Schnell entdeckte die Industrie, insbesondere rund um die Kohlen Standorte, eine Marktlücke. Holz wurde als Baumaterial für Zäune immer teurer. Auch die Pflege solcher Holzzäune wurde vielen Hausbesitzern zu aufwendig. Der Stabmattenzaun trat einen Siegeszug an. Heute ist er nicht mehr aus unseren Gärten wegzudenken.

Sowohl Stahl als auch Zink hat einen nicht unerheblichen Preis. Mit steigender Nachfrage nach günstigen Doppelstabmattenzäunen wurde die Materialstärke verringert. Während beispielsweise für sogenannte Einstabmatten mit Sicken schon früher 4 bis 5 mm starke Drähte verwendet wurden, hat die Industrie auf die Materialstärken von 5 und 6 mm umgestellt. Heute ist der Marktanteil von 656er Matten bei vielen Herstellern auf einen Produktionsanteil von 90% gestiegen. Dies ist nicht zuletzt dem Bauboom von Einfamilienhäusern der letzten Jahre geschuldet.

Welche Zaun Stärke benötige ich?
Grundsätzlich ist eine Doppelstabmatte, bei welcher zwei waagerechte Drähte mit 6 mm Stärke mit senkrechten Streben aus 5 mm dickem Draht verschweißt werden, völlig ausreichend. Sicher mag es auch Bereiche geben, wo der Einsatz einer dickeren Gittermatte sinnvoll ist. Zur Überlegung muss man anmerken, dass egal wie hoch die Materialstärke ist, jede Variante überklettert werden kann. Eine Demontage von Zaunelementen ist ebenfalls unabhängig von der Stärke relativ einfach möglich. Kurzum wenn Spitzbuben auf ihr Grundstück wollen, wird es ihnen bei jeder Materialstärke gelingen.

Um das Entfernen von Kindern vom Grundstück oder das weglaufen von Tieren zu verhindern, reicht die dünnere Variante sicher aus. Natürlich wird ein einfacher Diebstahl von Gelegenheitsverbrechern durch den Einsatz von Zäunen immer eingedämmt. Auch fühlt sich die Familie in einem eingezäunten Grundstück nicht zu unrecht sicherer. Das hat aber wenig mit der Stabstärke des Zauns zu tun.

Nicht zuletzt sollten sie bedenken, dass das Mehrgewicht von 868er Zaunmatten gegenüber 656er Matten über 60% beträgt. Dies macht sich bei den Herstellungskosten und den Frachtkosten deutlich bemerkbar.